Lohnnebenkosten sparen und Personalkosten senken?

Smarte Lösung: Digitale Essensmarken bedarfsgenau abgerechnet!

Bedarfsgerechte Abrechnung: Geniale Lösung bei Krankheit & Urlaub

Kein Aufwand: Hrmony übernimmt für Sie die komplette monatliche Abrechnung und das Reporting.

Wurden Arbeitnehmer krank, befanden sich auf Dienstreise oder im Urlaub, kam es bei herkömmlichen Essensmarken zu einer Rückforderung der zur Verfügung gestellten Essensmarken. Bei Digitalen Essensmarken entfällt dieser Aufwand vollständig. Digitale Essensgutscheine sind virtuelle Essensmarken und müssen daher nicht vorgelegt werden. Ist der Arbeitnehmer krank oder im Urlaub nimmt er die Essensmarke nicht in Anspruch. Es werden also nur die tatsächlich genutzten Essensmarken bedarfsgenau abgerechnet. Das ist die smarte Lösung für die Mittagspause mit Hrmony.

Gründe für Digitale Essensmarken

Steuervorteile für Arbeitgeber – Lohnvorteile für Arbeitnehmer

Steuerbegünstigt: Mit Digitalen Essensmarken gewähren Sie Ihren Mitarbeitern jeden Tag einen steuerfreien Zuschuss.

Über den Essenszuschuss sparen Arbeitgeber jährlich pro Mitarbeiter über 1.382,40 € an Lohnnebenkosten. Beteiligt sich der Mitarbeiter mit 3,30 € am Essenszuschuss, müssen Arbeitgeber weder den Sachbezugswert noch die Lohnnebenkosten versteuern. Arbeitgeber erzielen damit eine monatliche Ersparnis von 115,20 € und jährlich von 1.382,40 € pro Arbeitnehmer. Beteiligt sich der Arbeitnehmer in Höhe des jeweils gültigen Sachbezugswertes am Essenszuschuss, fallen für den Arbeitgeber keinerlei Steuern und Abgaben an.

Essensgutscheine: Geldwerter Vorteil für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Dennis Ortmann
Sales Hrmony

Lernen Sie gemeinsam mit uns unsere Digitale Benefits kennen!

Unser Experten-Team zeigt Ihnen Hrmony
kostenlos und unverbindlich in 30 Minuten

„Eine Webdemo ist die perfekte Möglichkeit, um festzustellen, ob Hrmony Ihren Anforderungen entspricht“

Webdemo