Firmengeschenke für Mitarbeiter – So schenken Sie sich die Steuern!

Fünf Möglichkeiten, wie Sie mit steuerlich begünstigten Firmengeschenken Ihren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine Freude machen können

Kleine Geschenke erhalten ja bekanntlich die Freundschaft. Und was für das Privatleben gilt, gilt auch für Unternehmen, die Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit einem Firmengeschenk eine kleine Freude machen und ihnen ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen wollen.
Erfüllen die Geschenke steuerrechtlich bestimmte Voraussetzungen, sind sie zudem noch steuerfrei und nicht sozialabgabepflichtig. Lesen Sie im Folgenden unsere Top 5 der Firmengeschenke, mit denen es sich gleichzeitig Steuern sparen lässt.

Aufmerksamkeiten: ein Firmengeschenk zu einem besonderen Anlass

-    Aufmerksamkeiten sind die erste Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu beschenken. Aufmerksamkeiten bezeichnen steuerrechtlich Geschenke, die unter die 60-Euro-Freigrenze fallen.
-    Diese Firmengeschenke dürfen nur zu einem bestimmten, persönlichen Anlass überreicht werden. Als besondere Anlässe zählen beispielsweise Jubiläen, Hochzeiten oder die Geburt eines Kindes.
-    Liegt der Preis der Aufmerksamkeit innerhalb der 60-Euro-Freigrenze, ist das Firmengeschenk von der Steuer befreit und nicht sozialabgabepflichtig.
-    Allerdings bedeutet „Freigrenze“, dass auf den Komplettbetrag Abgaben fällig werden, sollte der Wert des Firmengeschenks über 60 Euro liegen.
-    Da sich Aufmerksamkeiten immer auf einen bestimmten Anlass beziehen, können pro Monat und Mitarbeiter oder Mitarbeiterin mehrere derartige Firmengeschenke überreicht werden, wenn dieser oder diese verschiedene Anlässe zum Feiern hat.

2. Ein Firmengeschenk ohne besonderen Anlass: der Sachbezugswert bis 44 €

-    Sie können die 44-Euro-Freigrenze dazu nutzen, Ihren Mitarbeitern und Mitarbeitern regelmäßige oder einmalige Firmengeschenke wie Tankgutscheine oder den Digitalen Warengutschein von Hrmony zu überreichen.
-    Wie bei den Aufmerksamkeiten gilt auch hier: Wird die Freigrenze von 44 € nicht überschritten, sind die Firmengeschenke weder steuer- noch sozialabgabepflichtig.
-    Aber Vorsicht, bevor Sie Geschenke innerhalb der 44-Euro-Freigrenze besorgen, sollten Sie genau prüfen, ob Ihr Mitarbeiter oder Ihre Mitarbeiterin diese nicht schon mit anderweitigen Benefits auslastet, die beispielsweise global im Unternehmen vergeben werden.

3. Firmengeschenke zu einer Betriebsveranstaltung

-    Zweimal im Jahr kann ein Unternehmen ein steuer- und sozialabgabenfreies Budget von jeweils 110 € pro Mitarbeiter veranschlagen, um eine Betriebsveranstaltung im festlichen Rahmen auszurichten.
-    Diese 110 € sind ein Freibetrag, es müssen also nur die Kosten versteuert werden, die darüber hinausgehen.
-    Zu diesen Festen bietet es sich natürlich an, Firmengeschenke zu verteilen. Diese können Sie in den Freibetrag von 110 € mit einfließen lassen.
-    Auch eine Kombination aus dem Freibetrag von 110 € mit der 44-Euro-Freigrenze ist möglich, so dass die Geschenke sogar etwas größer ausfallen können.

4. Ganz kleine Firmengeschenke: Streuwerbeartikel

-    Eine geringwertige Warenprobe, Kugelschreiber oder Feuerzeuge sind sogenannte Streuwerbeartikel und mit dem Logo des Unternehmens versehen ein gern gesehenes kleines Firmengeschenk an Geschäftskunden, aber auch an die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
-    Diese Art von Geschenk unterliegt der 10-Euro-Grenze. Das bedeutet, der Wert eines Streuwerbeartikels darf den Nettowert (also ohne Umsatzsteuer) von 10 € nicht überschreiten, um steuerfrei zu bleiben.

5. Ein ganz besonderes Geschenk: Die Digitalen Essensmarken

-    Mit den Digitalen Essensmarken von Hrmony machen Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gleich mehrmals die Woche eine ganz besondere Freude, denn mit der cleveren App schöpfen diese den steuerlich begünstigten Essenszuschuss von täglich maximal 6,40 vollständig aus, ohne auf Akzeptanzstellen angewiesen zu sein.
-    Tipp: Überreichen Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ein Diensthandy, auf dem die App von Hrmony schon installiert ist und überreichen Sie sozusagen ein digitales Lunchpaket, mit dem Sie gleich zweimal Steuern sparen.
Unter 030 67 950 39 erfahren Sie mehr über die smarten Benefit-Lösungen von Hrmony.

Digitale Benefits Produkte

Realisieren Sie jährlich pro Mitarbeiter einen Netto-Vorteil von 756 € und einen Überschuss von 228 € für ihr Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Dennis Ortmann
Sales Hrmony

Lernen Sie gemeinsam mit uns unsere Digitale Benefits kennen!

Unser Experten-Team zeigt Ihnen Hrmony
kostenlos und unverbindlich in 30 Minuten

„Eine Webdemo ist die perfekte Möglichkeit, um festzustellen, ob Hrmony Ihren Anforderungen entspricht“

Webdemo