Innovationen rufen immer auch Skepsis hervor

Selbst der beste Benefit braucht mitunter ein durchdachtes Change Management, um alle im Unternehmen von sich zu überzeugen

Wenn Sie einen Benefit in Ihrem Unternehmen einführen wollen oder einen alten ersetzen wollen, wird diese Innovationen nicht immer von Anfang an mit ungeteilter Begeisterung aufgenommen: Warum denn etwas Neues, wenn doch das Alte sich scheinbar bewährt hat? In diesem Change-Management-Prozess ist strukturierte Überzeugungsarbeit gefragt, um die Belegschaft davon zu überzeugen, dass Innovationen tatsächlich eine Verbesserung und Bereicherung darstellen können.
Im Folgenden wollen wir Ihnen die vier grundlegenden Schritte des Change Managements vorstellen und ziehen dafür beispielhaft den Wechsel von Papieressensmarken zu den Digitalen Essensmarken von Hrmony heran.

1. Schritt im Change Management: Erzählen Sie Ihrem Team von der Innovation

Sie haben sich entschieden: Ihr überholter Benefit, die Papieressensmarke, soll durch die innovative Digital-Version von Hrmony ausgetauscht werden. Prima! Aber stellen Sie Ihr Team nicht am Tag des Wechsels vor vollendete Tatsachen, denn Überraschungen, so sinnvoll sie auch sein mögen, überfordern oft. Berichten Sie Ihrer Belegschaft besser einige Zeit vor dem Wechsel, was auf sie zukommt und welche Vorteile sie aus der Umstellung ziehen wird.

2. Schritt im Change Management: Suchen Sie sich Unterstützer

Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen lassen sich in verschiedene Gruppen aufteilen: die Mitläufer, die Opponenten und die Unterstützer. Die Mitläufer bilden die größte Gruppe und sind für Neues erst einmal offen, setzen sich aber nicht proaktiv dafür ein. Anders als die Opponenten, die am Traditionellen festhalten und alles Neues infrage stellen. Schon sehr wenige Opponenten beeinflussen die Mitläufer und verringern damit die Akzeptanz Ihres neuen Benefits. Zum Glück gibt es noch die Unterstützer. Diese haben Lust auf Innovationen und tun ihre Meinung ebenso kund wie die Opponenten. Suchen Sie also die Unterstützer in Ihrem Unternehmen und machen Sie ihnen die Digitalen Essensmarken schmackhaft: Sie werden deren Vorteile rasch weiterverbreiten.

3. Schritt im Change Management: Anleitung für den neuen Benefit

Zwar sind die Digitalen Essensmarken als Benefit spielend leicht zu handhaben, aber eine Einführung braucht es natürlich trotzdem. Für diesen Zweck erhalten Sie von Hrmony hochwertiges Einführungsmaterial, mit dem sich der Gesamtprozess und alle Einzelheiten leicht verständlich erklären lassen. Und sollten später doch noch Fragen auftauchen, hat das Hrmony-Team für Sie und Ihr Team natürlich immer ein offenes Ohr.

4. Schritt im Change Management: Holen Sie sich Feedback

Sie haben den Benefit erfolgreich in Ihrem Unternehmen eingeführt? Die erste Lohnabrechnung mit den Digitalen Essensmarken ist durchgeführt und Ihre Belegschaft konnte sich über eine satte Rückerstattung freuen? Dann ist es an der Zeit, den neuen Benefit und seine Vorteile aktiv in Erinnerung zu rufen. Zwar haben Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiter in den letzten Wochen auch die regelmäßigen Erstattungsnachrichten direkt auf die Smartphones bekommen, aber so geben Sie ihnen die Gelegenheit für Feedback. Und das wird mit Sicherheit positiv ausfallen!

Haben Sie Fragen zur Einführung von Digitalen Essensmarken in Ihrem Betrieb oder wollen Sie mehr wissen, was es mit diesem außergewöhnlichen Benefit auf sich hat? Dann rufen Sie uns an unter: 030 567 950 (kostenlos). Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Digitale Benefits Produkte

Realisieren Sie jährlich pro Mitarbeiter einen Netto-Vorteil von 756 € und einen Überschuss von 228 € für ihr Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Dennis Ortmann
Sales Hrmony

Lernen Sie gemeinsam mit uns unsere Digitale Benefits kennen!

Unser Experten-Team zeigt Ihnen Hrmony
kostenlos und unverbindlich in 30 Minuten

„Eine Webdemo ist die perfekte Möglichkeit, um festzustellen, ob Hrmony Ihren Anforderungen entspricht“

Webdemo