Kleine Formel, große Wirkung: Mitarbeiter + Zufriedenheit = Unternehmenserfolg

Was genau steckt hinter Mitarbeiterzufriedenheit und wie lässt sich diese steigern?

Die Formel scheint so einfach: Unternehmen mit hoher Mitarbeiterzufriedenheit sind erfolgreichere Unternehmen. Doch was genau macht Mitarbeiterzufriedenheit eigentlich aus und wie lässt sich diese steigern?

Was bewirkt Mitarbeiterzufriedenheit für Arbeitnehmer und Arbeitgeber?

Der Mensch verbringt normalerweise einen Großteil seines Lebens im Beruf. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich die subjektive Wahrnehmung des Berufslebens auch auf das Privatleben überträgt. Ein zufriedener Arbeitnehmer ist also generell ein zufriedenerer Mensch, was sich wiederum auf seine Arbeitsergebnisse auswirkt. Denn eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit motiviert zu mehr und besserer Leistung im Job.
Davon profitiert natürlich auch der Arbeitgeber. Denn Arbeitnehmer in Unternehmen mit einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit liefern hochwertigere Ergebnisse, sind weniger krank und kündigen seltener. Neben einem guten Arbeitsklima entstehen dem Unternehmen dadurch weniger Aufwand und Kosten, die ein hoher Krankenstand oder eine ständige Personalakquise nach sich ziehen würden.

Was braucht es, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern?

Arbeitnehmer brauchen Aufgaben, die sie als spannend und nicht eintönig empfinden. Sie wollen gefordert werden und – bis zu einem gewissen Grad – selbstbestimmt entscheiden können. Das Gefühl, vor eine Herausforderung gestellt worden zu sein und diese gemeistert zu haben, stärkt das Selbstwertgefühl und motiviert zu weiteren Challenges. Kommen dann am Arbeitsplatz noch die eigenen Talente und Interessen zum Einsatz und können sogar weiterentwickelt werden, steigt die Mitarbeiterzufriedenheit weiter an. Denn für viele Arbeitnehmer ist es ausschlaggebend, etwas Sinnvolles zu machen, sich also mit den persönlichen Fähigkeiten nicht fehl am Platze zu fühlen.

Drei Wege, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern

Mit den folgenden Maßnahmen kann ein Unternehmen die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter aufrechterhalten oder steigern. Bei allen Maßnahmen sollte aber zuerst immer Rücksprache mit den jeweiligen Arbeitnehmern gehalten werden, ob und was überhaupt gewünscht ist.

1.    Job Enlargement

Bei dieser Maßnahmen wird der Arbeitsauftrag des Mitarbeiters auf dem gleichen intellektuellen Niveau vergrößert. So kann sich der Arbeitnehmer in mehreren Tätigkeiten beweisen und ausprobieren und sich nicht an einer bestimmten Aufgabe überarbeiten oder ihrer überdrüssig werden.

2.    Job Enrichment

Der Arbeitnehmer wird vor Aufgaben mit einem höheren Anspruch gestellt, in denen er sich beweisen und weiterentwickeln kann. Um ihn dabei zu unterstützen, sind Fortbildungen und Qualifikationsmaßnahmen sinnvoll.

3.    Mitarbeiter-Benefits

Benefits werden als Belohnung und als Ausdruck der Wertschätzung eingesetzt. Ob ein Kühlschrank voller kostenloser Getränke, eine betriebliche Altersvorsorge, der Bürohund oder ein Zuschuss zum Mittagessen, die Möglichkeiten, Mitarbeiter zu unterstützen und zu bezuschussen sind immens.

Wollen Sie mehr darüber erfahren, wie Sie in Ihrem Unternehmen die Mitarbeiterzufriedenheit steigern können? Dann freuen wir uns auf Ihren kostenlosen Anruf unter 030 567 950.

Digitale Benefits Produkte

Realisieren Sie jährlich pro Mitarbeiter einen Netto-Vorteil von 756 € und einen Überschuss von 228 € für ihr Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren