Netto-Entgelt-Optimierung über Lohnumwandlung

Netto-Entgelt-Optimierung für mehr Netto vom Brutto

 
 

Die Netto-Entgelt-Optimierung über eine Lohnumwandlung bringt Arbeitnehmern mehr Netto vom Brutto in die Lohntüte. Oft bleibt am Monatsende gerade mal die Hälfte des eigentlichen Bruttogehalts in der Lohntüte. Der Abzug von Lohnsteuern und Sozialabgaben ist einer der häufigsten Gründe für ausbleibende Lohnerhöhungen, denn der Arbeitgeber muss bei jeder Lohnerhöhung den Arbeitgeberanteil und Sozialversicherungsabgaben zahlen. Das wiederum führt zu einer wachsenden Frustration bei den Arbeitnehmern und damit zu einer mangelnden Mitarbeiterbindung bzw. Mitarbeitermotivation.

Bei einer Netto-Entgelt-Optimierung haben Arbeitgeber die Möglichkeit, Lohnnebenkosten zu senken und gleichzeitig das Gehalt ihrer Arbeitnehmer zu erhöhen. Benefits wie der Essenszuschuss gehören zu den beliebtesten Instrumenten der Netto-Entgelt-Optimierung über die Lohnumwandlung.

Netto-Entgelt-Optimierung durch Lohnumwandlung

Die Lohnumwandlung findet bei einer Netto-Entgelt-Optimierung über sogenannte Benefits oder Lohnbausteine statt. Ein Teil des Bruttogehalts wird dabei durch diese Benefits ersetzt und auf diese Weise das Gehalt erhöht. Bei den Benefits handelt es sich um staatlich subventionierte Zuschüsse des Arbeitgebers, die entweder pauschal oder gar nicht versteuert werden müssen, d. h. die Lohnerhöhung kommt bei einer Lohnumwandlung im Rahmen einer Netto-Entgelt-Optimierung netto wie brutto beim Arbeitnehmer an. Typische Benefits sind der Essenszuschuss, Kinderbetreuungszuschuss, Tankgutscheine oder Betriebsrenten.

NEHMEN SIE KONTAKT AUF!

Erfahren Sie mehr über Digitale Essensmarken von Lunchio und testen Sie uns gratis und unverbindlich für 14 Tage mit bis zu 3 Mitarbeitern

Ein Beispiel:
Angenommen ein Arbeitnehmer hat ein monatliches Bruttogehalt in Höhe von 3.000 €. Der Arbeitgeber wandelt davon 94,05 € in den Benefit „Verpflegung“ um. Damit erhält der Arbeitnehmer nur noch ein monatliches Bruttogehalt in Höhe von 2.905,95 € zuzüglich den steuer- und sozialabgabenfreien 94,05 €. Der Arbeitnehmer erhält so eine steuerfreie Gehaltserhöhung in Höhe von 94,05 €.

Lohnumwandlung mit Lunchio Essensmarken

Lunchio bietet mit den digitalen Essensmarken Arbeitgebern die Möglichkeit, deren Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung in Höhe von 94,05 € über den Essenszuschuss zu garantieren. Bei diesem Konzept wandelt der Arbeitgeber 94,05 € des Bruttogehalts in digitale Essensmarken um und gewährt so seinen Arbeitnehmern eine Gehaltserhöhung von 94,05 € sowie die Möglichkeit regelmäßiger und ausgewogener Mahlzeiten. Damit schlägt er drei Fliegen mit einer Klappe. Er senkt seine Lohnnebenkosten, erhöht gleichzeitig das Gehalt und steigert die Mitarbeiterbindung und-motivation. Gleichzeitig stärkt er das Employer Branding seines Unternehmens.

Der Vorteil: Nutzen Arbeitnehmer nicht den vollen Betrag des Essenszuschusses, bekommen sie diesen als „normales Gehalt“ ausgezahlt. So bleibt das Bruttogehalt immer gleich während sich der steuerfreie Anteil anpasst. Der Arbeitnehmer verliert nichts durch ungenutzte Essensmarken und profitiert von mehr Gehalt in seinem Portemonnaie.

 

Kontaktieren Sie uns noch heute und erfahren Sie mehr über die Netto-Entgelt-Optimierung über die Lohnumwandlung mit Lunchio! Sie erreichen uns telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 724 1300. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Das könnte Sie auch interessieren: