Betriebliches Lohnkostenmanagement – mehr Netto vom Brutto mit Benefits

Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung mit dem Lohnkostenmanagement steigern

 
 

Ein betriebliches Lohnkostenmanagement ist ein effektives Instrument um die Lohnnebenkosten zu senken. Mit dem Lohnkostenmanagement sorgen Arbeitgeber mit wenigen Schritten dafür, dass die Lohnnebenkosten sinken und die Mitarbeitermotivation steigt.

Der Gesetzgeber hält für Unternehmen eine Vielfalt von Möglichkeiten bereit, Arbeitnehmer Benefits und Extras ohne zusätzliche Belastung zu gewähren, die steuerbegünstigt bzw. steuerfrei und frei von Sozialversicherungsabgaben sind. Davon profitieren beide Seiten: Arbeitgeber besitzen eine stärkere Attraktivität für Fachkräfte und eine höhere Liquidität, Arbeitnehmer freuen sich über mehr Netto vom Brutto und attraktive Sozialleistungen.

Lohnkostenmanagement mit dem Arbeitgeberzuschuss „Verpflegung“

 Arbeitgeber, die mit dem Arbeitgeberzuschuss „Verpflegung“ ihre Lohnkosten senken, profitieren zweifach von diesem Lohnkostenmanagement. Indem sie ihren Beschäftigten einen steuerfreien bzw. steuerbegünstigten Essenszuschuss in Höhe von monatlich 94,05 € für die Mittagsverpflegung gewähren, sparen sie monatlich 129 € pro Mitarbeiter. Auf das Jahr hochgerechnet bedeutet das eine Ersparnis von 1.546 €. Das lohnt sich für kleinere Unternehmen ebenso wie für Konzerne, Behörden, öffentliche Einrichtungen und Agenturen.

Gleichzeitig verbessern sie ihr Employer Branding und werden als Arbeitgeber attraktiver für herausragend ausgebildete Fachkräfte – eine Notwendigkeit auf dem hart umkämpften Markt für Experten. Die Angestellten hingegen freuen sich über das Mehr in der Gehaltstüte ihrer Angestellten und fühlen sich stärker an ihr Unternehmen gebunden. Statt 3.000 € brutto erhalten die Angestellten ein Bruttoeinkommen von 2.905,95 € zuzüglich dem Arbeitgeberzuschuss in Höhe von steuerfreien 94,05 €.

Mehr Netto vom Brutto mit Lunchio

 Mit den digitalen Essensmarken von Lunchio existiert ein effektives Instrument des Lohnkostenmanagements. Durch die bedarfsgenaue und flexible Verwendbarkeit der Essensmarken haben Arbeitgeber keinerlei Aufwand zu befürchten. Die Einrichtung der Arbeitnehmerkonten, monatliche Belegprüfung, Abrechnung und Überweisung übernimmt Lunchio. Der Arbeitgeber selbst stellt lediglich am Anfang die Daten der Arbeitnehmer bereit. Den Rest erledigt Lunchio. Sie haben mehr Zeit für wirklich wichtige Aufgaben.

Sollten Mitarbeiter in einem Monat nicht das gesamte Budget an Essensmarken aufbrauchen, entsteht kein zusätzlicher Aufwand, wie er bei den klassischen Essensmarken aus Papier aufkommen kann. Da die Abrechnung der digitalen Essensmarken im Folgemonat erfolgt, entfällt eine aufwendige Prüfung auf Krankheits-, Urlaubstage und Außendienstzeiten. Arbeitgeber sparen so – im Gegensatz zur klassischen Essensmarke – jeden Monat 52 % der Kosten. Die Vorteile sprechen für sich: Enorme Kostenersparnis für den Arbeitgeber, herausragende Arbeitgeberbindung und zufriedene, motivierte Angestellte.

 

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Rufen Sie uns noch heute an und erfahren Sie mehr über das Lohnkostenmanagement mit den digitalen Essensmarken von Lunchio! Sie erreichen uns telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 724 1300. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Das könnte Sie auch interessieren: