Personalkosten senken mit Incentives

Geringere Steuerbelastung mit dem Arbeitgeberzuschuss

 
 

Angesichts der hohen Steuerbelastung suchen viele Unternehmen nach einer Lösung, ihre Personalkosten zu senken. Arbeitgeber und Arbeitnehmer leiden im selben Maße. Der Staat bietet daher Arbeitgebern die Möglichkeit, über Incentives die Personalkosten zu senken.

Diese Incentives gehören zu den Sachbezugswerten und sind aus diesem Grund steuerfrei bzw. steuerreduziert. Für Arbeitgeber stellt der Arbeitgeberzuschuss eine gute Alternative zur klassischen Lohnerhöhung dar. Anstelle einer Gehaltserhöhung nutzen Arbeitgeber Incentives, um das Einkommen ihrer Arbeitnehmer zu erhöhen.

Arbeitgeberzuschuss „Verpflegung“ – Instrument der Lohnerhöhung und Mitarbeiterbindung

Zu den häufigsten Incentives gehört der Arbeitgeberzuschuss „Verpflegung“. Im Gegensatz zu Benefits wie Tankgutschein, Übernahme der Kinderbetreuungskosten oder der Handy- und Internetkosten fördert der Essenszuschuss nicht nur die Mitarbeiterbindung, sondern auch die Mitarbeitermotivation. Die Statistik beweist es: 67 % aller Mitarbeiter mit dem Arbeitgeberzuschuss „Verpflegung“ sind überdurchschnittlich mit ihrem Arbeitgeber zufrieden. 12 % dieser Angestellten sind produktiver und werden seltener krank.

Gleichzeitig können Arbeitgeber durch diese Art der Lohnumwandlung ihre Lohnnebenkosten senken. Wandelt ein Arbeitgeber einen Teil des Bruttogehalts in den Essenszuschuss um, spart er erhebliche Steuern und Sozialabgaben. Bei einer klassischen Lohnerhöhung würde bei einem Bruttogehalt von 3.000 € ein Arbeitgeber-Brutto von 222,89 € auf den Arbeitgeber zukommen. Der Essenszuschuss in Höhe von 94,05 € garantiert hingegen Netto gleich Brutto für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber hätte damit pro Monat und Arbeitgeber eine Ersparnis von 128,84 €. Aufs Jahr hochgerechnet wäre das eine Ersparnis von 1.546,08 € pro Mitarbeiter für den Arbeitgeber.

NEHMEN SIE KONTAKT AUF!

Erfahren Sie mehr über Digitale Essensmarken von Lunchio und testen Sie uns gratis und unverbindlich für 14 Tage mit bis zu 3 Mitarbeitern

Personalkosten senken mit den Essensmarken von Lunchio 

Viele Unternehmen scheuen die Einführung des Essenszuschusses aufgrund des hohen Verwaltungsaufwands. Neben der Erfassung aller teilnehmenden Mitarbeiter fallen zusätzliche Verwaltungsarbeiten wie die Prüfung der Belege, Ausfallzeiten durch Krankheit oder Urlaub und die Abrechnung für das Finanzamt an.

Als Fullservice-Anbieter von Essensmarken bietet Lunchio Arbeitgebern die Möglichkeit, mit dem Essenszuschuss ohne Verwaltungsaufwand ihre Personalkosten zu senken und gleichzeitig die Mitarbeiterbindung zu stärken. Anstelle klassischer Essensmarken stellt Lunchio Essensmarken in digitaler Form zur Verfügung. Dadurch haben Arbeitgeber keinerlei Aufwand bei der Ein- und Durchführung des Essenszuschusses. Wir benötigen lediglich die Namen und Daten der teilnehmenden Arbeitgeber. Den Rest erledigen wir. Wir prüfen für Sie die eingehenden Belege, schreiben den jeweiligen Betrag dem entsprechenden Arbeitnehmerkonto bei Lunchio gut und erstellen am Ende des Monats für jeden Arbeitnehmer eine Abrechnung. Für das Finanzamt erhalten Sie von uns eine steuerrechtlich konforme Steuererklärung. Ihre Buchhaltung und Sie selbst haben mehr Zeit für wichtigere Dinge. Parallel dazu können Sie Ihre Personalkosten senken, das Gehalt Ihrer Angestellten erhöhen und damit auch die Mitarbeiterbindung und -motivation steigern.

 

Kontaktieren Sie uns noch heute und erfahren Sie mehr darüber, wie über den Essenszuschuss von Lunchio Ihre Personalkosten senken! Sie erreichen uns telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 724 1300. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Das könnte Sie auch interessieren: