Staatlich geförderte Entgelterhöhungen

Mehr Netto vom Brutto durch den Staat

 
 

Staatlich geförderte Entgelterhöhungen bieten Arbeitgebern die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern mehr Netto vom Brutto zu geben. Nicht wenige Arbeitnehmer stöhnen unter der Belastung durch Steuern und Sozialabgaben. Gerade mal knapp die Hälfte des Bruttoeinkommens findet sich am Ende des Monats auch tatsächlich in der Gehaltstüte.

Nicht nur Arbeitnehmer leiden unter den Abgaben. Auch Arbeitgeber kämpfen mit der staatlich auferlegten Steuerbelastung. Entgelterhöhungen haben daher aufgrund der hohen Lohnnebenkosten, die mit jeder Gehaltserhöhung einhergehen, eher Seltenheitswert.

Um Arbeitnehmer und Arbeitgeber trotzdem zu entlasten, bietet der Staat mit dem subventionierten Arbeitgeberzuschuss die Möglichkeit einer steuerfreien bzw. steuerreduzierten Lohnerhöhung.

Lohnnebenkosten senken durch den Arbeitgeberzuschuss

Steuerfreie bzw. steuerreduzierte Entgelterhöhungen ermöglichen Arbeitgebern, ihre Lohnnebenkosten zu senken und gleichzeitig ihren Arbeitnehmern eine Lohnerhöhung zu bieten. Damit verbessern Sie nicht nur grundlegend das Betriebsklima, sondern stärken gleichzeitig die Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung.

Arbeitgeber, die mit einem Arbeitgeberzuschuss Entgelterhöhungen umsetzen möchten, wandeln einen Teil des Bruttogehalts in den Benefit um. Angenommen der Arbeitgeber bietet seinen Arbeitnehmern einen Tankgutschein im Wert von 44 € monatlich und einen Essenszuschuss in Höhe von 94,05 € monatlich an. Das Bruttogehalt in Höhe von 2.800 € brutto wird in ein Bruttogehalt in Höhe von 2.661,45 € umgewandelt. Trotzdem reduziert sich das Gehalt des Arbeitnehmers nicht. 138,55 € gehen nun steuerfrei an den Arbeitnehmer. Er hat mehr Netto vom Brutto, während sein Arbeitgeber an Lohnnebenkosten spart.

Mehr als 20 Arbeitgeberzuschüsse stehen als staatlich geförderte Entgelterhöhungen zur Verfügung:

  • Betriebliche Gesundheitsvorsorge
  • Essenszuschuss
  • Umzugskosten
  • Übernahme der Kinderbetreuungskosten
  • Tankgutschein
  • Übernahme der Handy- und Internetkosten
  • Übernahme der Fort- und Weiterbildungskosten, etc.

NEHMEN SIE KONTAKT AUF!

Erfahren Sie mehr über Digitale Essensmarken von Lunchio und testen Sie uns gratis und unverbindlich für 14 Tage mit bis zu 3 Mitarbeitern

Essenszuschuss – staatlich geförderte Entgelterhöhungen mit Lunchio

Lunchio bietet Arbeitnehmern und Arbeitgebern digitale Essensmarken für den Arbeitgeberzuschuss „Verpflegung“. Wir übernehmen für Sie die Prüfung der Belege über die Mahlzeiten Ihrer Arbeitnehmer und die steuerrechtliche Abrechnung für Sie und das Finanzamt.

Gleichzeitig ermöglichen wir Arbeitnehmern eine ausgewogene Ernährung am Arbeitsplatz. Der persönliche Geschmack spielt dabei keine Rolle. Mit den digitalen Essensmarken von Lunchio haben Ihre Arbeitnehmer freie Wahl bei ihren Mittagsmahlzeiten. Die Mittagspause in der Bäckerei ist ebenso möglich, wie das 3-Sterne-Restaurant drei Straßen weiter.

Eine Vorlage der Essensmarken ist mit den digitalen Essensgutscheinen von Lunchio nicht mehr notwendig. Wer Appetit auf ein Sandwich hat, geht eben in den Imbiss und schickt dann den entsprechenden Beleg darüber an uns. Wir prüfen den Beleg und schreiben den Betrag dem jeweiligen Arbeitnehmerkonto gut. Am Ende des Monats erfolgt die Überweisung des Guthabens und die Erstellung einer steuerrechtlich konformen Rechnung fürs Finanzamt. Während Arbeitnehmer ohne großen Aufwand ihre Lohnnebenkosten senken, entfällt für Arbeitnehmer das lästige Sammeln der Belege. Gleichzeitig profitieren sie von regelmäßigen Mahlzeiten entsprechend ihrem Geschmack.

 

Kontaktieren Sie uns noch heute und erfahren Sie mehr über den Essenszuschuss von Lunchio! Sie erreichen uns telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 724 1300. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Das könnte Sie auch interessieren: